Zum Inhalt springen

Manuelle Einstellung

Für die manuelle Einstellung hat SED neben der einfachen Stellungsanzeige vor allem Hub- und Schließbegrenzungen im Programm. Mit der Hubbegrenzung soll der Öffnungshub des Ventils auf ein bestimmtes Maß begrenzt werden um so den Volumenstrom durch das Ventil einzustellen. Gerade bei Abfüllanwendungen können damit fertigungstechnische Toleranzen der Ventile ausgeglichen werden und alle Ventile auf einheitliche Volumenströme einjustiert werden. Die Schließbegrenzung kommt zum Einsatz, wenn Auf-Zu-Ventile nicht komplett geschlossen werden sollen um einen Mindestdurchsatz sicherzustellen oder zur Schonung der Ventilmembrane.

Produktübersicht

024.10

024.10.png

Optische Stellungsanzeige

024.11

024.11.png

Hubbegrenzung

024.12

024.12.png

Hubbegrenzung mit optischer Stellungsanzeige

024.14

024.14.png

Hubschließbegrenzung mit Handnot

024.15

024.15.png

Distanzplatte für Kunststoff Membranventile

024.17

024.17.png

Schutzhaube für opt. Stellungsanzeige und Hubbegrenzung

024.18

024.18.png

Adapter für elektrische Stellungsanzeige 024.85/86/87

024.22/23

024.22-23.png

Fitting für Magnetventile

024.28

024.28.png

Steuerluft-Adapter nach Namur

024.40

024.40.png

Aufnahmebügel mit Hubbegrenzung für 024.85/86/87/91/92/93

024.40

024.40.jpg

Aufnahmebügel mit Handrad, Hubbegrenzung und Handnotbetätigung

024.42

024.42.jpg

Handrad zum öffnen/schließen für pneum. gesteuerte Membranventile

024.885

024.885.jpg

Arretierung für Handventil

024.886

024.886.png

Schließbegrenzung für Ventile